Vorsorgeberatung

• Entscheidungshilfen zur Art der Vorsorge bei Alter und Krankheit
• Beratung bei der Abfassung einer Vollmacht (Vorsorgevollmacht zum Download) oder Betreuungsverfügung
• Information über Beglaubigung, Registrierung und Hinterlegung der Urkunde

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Beratungstermin.

Beratung und Vorsorge

Rechtliche Vertretung

Wer durch Unfall, Krankheit oder Alter gewisse Entscheidungen nicht mehr selbst treffen kann,
braucht eine Person, die ihn in diesen Bereichen rechtswirksam vertritt und für ihn handelt.

Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung

Jeder Geschäftsfähige kann für diesen Fall einePerson seines Vertrauens bevollmächtigen oder verfügen, dass diese vom Betreuungsgerichl zum Betreuer bestellt werden soll. Erst dadurch wird die Grundlage für ein gesetzlich legitimiertes Handeln des Vertreters geschaffen. Was wenige wissen: Das bloße verwandtschaftliche Verhältnis z. B. zum Ehegatten oder zu Kindern reicht dafür nicht aus.

Patientenverfügung

Der Verein für Betreuungen im Landkreis Starnberg bietet Informationen zu Sinn und Zweck einer Patientenverfügung.                                 In vertraulichen Einzelgesprächen nehmen sich unsere "Vorsorgeexperten" die Zeit, um Sie persönlich zu beraten. Ihre offenen Fragen werden geklärt und Sie werden bei der Erstellung Ihrer persönlichen Verfügung unterstützt.  

Betreuungsverfahren

Ist im Bedarsfall keine Vorsorge getroffen, muss das Betreuungsgericht aktiv werden und nach einer geeigneten Person suchen, die dann zum Betreuer bestellt wird. Wird im Umfeld des Betroffenen niemand gefunden oder erfordert die Betreuung besondere Fachkenntnisse, greift man auf hauptamtliche Fachkräfte zurück. In jedem Fall ist der Betreuer in seiner Tätigkeit dem Betreuungsgericht zur Rechenschaft verpflichtet.

 


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert

 

Ihre Ansprechpartner:

Sabine Graser graser@verein-betreuungen.de

 


 

Vorsorgeberatung

Entscheidungshilfen zur Art der Vorsorge bei Alter und Krankheit

Beratung zur Vollmacht oder Betreuungsverfügung

Gesetzliche Betreuung

Rechtliche Vertretung zum Wohle des Betreuten

Orientierung an den Bedürfnissen des Klienten

Betreutes Einzelwohnen

Ambulante Hilfen für psychisch kranke Menschen

individuelle Förderung durch eine Zielplanung

Betreuung erfolgt in der eigenen Wohnung

Kreativwerkstatt

Tagesstrukturierung im geschützten Rahmen

Kunsttherapeutisches Arbeiten in pädagogischer Begleitung 

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.